Icon
Heidestraße 91-93, 45476 Mülheim an der Ruhr

Ob Karies oder durch Zahntrauma geschädigt – oberste Priorität der Konservierenden Zahnheilkunde ist der Erhalt der Zähne.  So bieten wir unseren Patienten ein breites therapeutisches Spektrum, um einen Zahn vor einer Extraktion zu bewahren:

Sollte beim geschädigten Zahn noch genug Substanz vorhanden sein, werden Karies-Erkrankungen mit direkten oder indirekten Füllungen versorgt. Bei der direkten Füllung wird das Material – je nach Befund und Position des zu behandelnden Zahnes kommen Keramik oder Kunststoff zum Einsatz – direkt in den Zahn eingebracht. Die Behandlung ist im Regelfall nach einer Sitzung abgeschlossen. Indirekte Füllungen mit Inlays aus Gold oder Keramik bedürfen meist zwei Sitzungen. Nachdem ein Präzisionsabdruck genommen wurde, fertigt das zahntechnische Labor die Füllung nach Maß. Diese wird anschließend geprüft und exakt in den Zahn eingepasst.

Auch die Versorgung eines schwer zerstörten Zahnes durch eine Wurzelkanalbehandlung mit Wurzelkanalfüllung oder eine Wurzelspitzenresektion mit anschließender Überkronung dient der Zahnerhaltung.

Gelockerte Zähne aufgrund eines Zahntraumas können durch verschiedene
Stabilisierungsmassnahmen gefestigt und damit erhalten werden.

Ebenso dient die Therapie von Erkrankungen der Mundschleimhaut und des Zahnhalteapparates zur Vermeidung einer Zahnextraktion.